Neues Wissen

"Neues Wissen" umfasst folgende Themenbereiche:

 

  • Kommunikation - Körpersprache
  • Konflikt - Mobbing - Gewalt
  • Genderkompetenz

I) Kommunikation - Körpersprache

Tauchen Sie ein in die Welt der Kommunikation:

 

Wollten Sie schon immer wissen, was hinter diesem sperrigen Begriff steht und wie Sie die Kommunikation für Ihren Alltag (Ihr Team, Ihre Einrichtung) nützen können?

 

Oder interessieren Sie sich ganz besonders für Körpersprache - einem wesentlichem Element der Kommunikation? Wie Sie noch wirkungsvoller einen Raum betreten, Selbstsicherheit vermitteln und bewusster auf Ihre Körsprache achten können?

 

>>> zum Kursangebot Körpersprache <<<

 

II) Konflikte - Mobbing - Gewalt

Konflikte sind Teil des Mensch-Seins, sie stehen für Dynamik und Austausch. Solange bis eine scheinbar unsichtbare Grenzen überschritten wird und  Konflikte eskalieren.

Kennen Sie Ihre Grenzen und die Ihrer Mitmenschen?

 

Wenn Konflikte nicht mehr einzudämmen sind, folgt Stillstand:

Sei es, weil die Konfliktparteien auseinandergehen und die Zusammenarbeit / das Zusammenleben abbricht.

Oder sei es, weil sich nach dem Konflikt der Abgrund in Form von Gewalt (z.B. Mobbing) auftut.

 

>>> zum Kursangebot Konflikte <<<

 

III) Genderkompetenz

 

Wozu die Mühe machen, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen, dass Gottgegeben, Naturpur und sowieso und überhaupt unveränderlich ist???

 

Diese Frage haben sich wohl schon einige gestellt, vor allem dann, wenn es unbequem geworden ist. Und ja: die Auseinandersetzung mit diesem Thema ist definitiv unbequem.

Es werden Einstellungen, Urteile, Werte und Glaubenssätze in Frage gestellt.

Es werden Strukturen, Organisationsformen und Gewohnheiten umgeworfen.

Es werden neue Ansätze, Experimente und Unsicherheiten gefordert.

... und das in ausnahmslos allen Bereichen!

 

>>> zum Kursangebot Genderkompetenz <<<

 

III) Förderungen für Gemeinden und Schulen

 

Als "Gesunde Gemeinde" oder "Gesunde Schule" können Sie für einen Vortrag, Workshop oder Kurs eine 50%ige Förderung von max. € 450,00 durch das Gesundheitsland Kärnten, Amt der Kärntner Landesregierung Abt. 5, beantragen.

 

>>> Weiterführende Informationen finden Sie hier <<<